Bei der Eisenhüttenstädter Wohnungsbaugenossenschaft erhalten Mieter zukünftig eine verursachergerechte Müllabrechnung, um die Gebühren gerecht auf die Mieter zu verteilen und die Müllkosten zu senken.

 Im Wohnpark an der Schleuse wird die Müllabrechnung ab dem 1. Januar 2011 umgestellt: Zukünftig erhält jeder Mieter seine individuelle Abrechnung ähnlich wie bei der Heizkostenabrechnung. Dazu werden zwei der vorher vorhandenen fünf großen Restmüllbehälter in Müllschleusen gestellt - die restlichen Behälter werden zukünftig nicht mehr benötigt.

Lesen Sie mehr hier in der Märkischen Oderzeitung.


Quelle:
Neiser, Janet: Müllschleusen für den Wohnpark. In: Märkischer Oderzeitung, URL: http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/266940/ [8.11.2010].