Für die Mieter von etwa 500 Wohnungen der Wohnungsgesellschaft Stahnsdorf mbH beginnt ein neuer Abschnitt: Sie entsorgen Ihren Müll zukünftig in Müllschleusen und erhalten damit eine verursachergerechte Abrechnung Ihrer Müllkosten.

 Betonboxen für die Müllgroßbehälter waren bereits vorhanden und wurden problemlos zu Müllschleusen umgerüstet. Die Wohnungsgesellschaft entschied sich darüber hinaus zu verschließbaren Boxen für Papier und DSD/Grüner Punkt, um den Mülleinwurf durch Nicht-Mieter zu verhindern.

Während der Informationsveranstaltung für die Mieter wurde schnell klar: Viele Bewohner haben sich bisher über das mangelnde Trennverhalten ihrer Nachbarn geärgert. Dass diese in Zukunft mehr bezahlen, während gutes Trennen der Abfälle mit geringeren Müllkosten belohnt wird, stößt auf breite Zustimmung.